Mädchen mit Hut über ihr Fragezeichen

Jugend mit Perspektive

 

«Die Jugend ist die Zukunft unseres Landes. Es darf nicht hingenommen werden, dass die jungen Menschen als Arbeitslose in das Erwerbsalter hineinwachsen. Das prägt ihre Entwicklung und Entfaltung und erschwert ihren Zugang zum beruflichen und gesellschaftlichen Leben. Deshalb ist die Jugendarbeitslosigkeit eine ganz besondere Herausforderung.»
(Aus den Zielsetzungen des Jugendsofortprogramms der Bundesregierung)

Die wichtigste und wirtschaftlichste Investition zur Vorbeugung gegen Jugendarbeitslosigkeit und zur Verbesserung der Beschäftigungschancen von Jugendlichen ist der Abschluss einer qualifizierten Ausbildung.

Die Förderung beginnt bereits in 8. und 9. Klassen allgemeinbildender Schulen im Rahmen der Maßnahme „Berufseinstiegsbegleitung“ (BerEb). Dabei erhalten die Schüler Unterstützung bei der Erreichung eines  Schulabschlusses, in der Berufsorientierung, Beurfswahl und bei der Ausbildungsplatzsuche und Ausbildungsbetreuung.

Mit den berufsvorbereitenden Lehrgängen (BvB), die wir in Schwäbisch Gmünd und Bopfingen im Auftrag der Berufsberatung der Agentur für Arbeit durchführen, können persönliche Hemmnisse überwunden, persönliche Stärken gefördert, Sprachkenntnisse verbessert, schulische Defizite abgebaut und berufliche Grundkenntnisse und -fertigkeiten vermittelt werden und so die Chancen der Jugendlichen auf einen Ausbildungsplatz vielfach gesteigert werden.

Im Rahmen der Außerbetrieblichen Ausbildung (BaE) haben junge Erwachsene in Ostwürttemberg die Möglichkeit mit vielfältigen Unterstützungsangeboten, wie sozialpädagogischer Betreuung und Stütz- und  Förderunterricht, zu einem vollwertigen IHK oder HWK Ausbildungsabschluss zu kommen.

Wenn in der Ausbildung Probleme auftreten und Hilfe benötigt wird, dann können sich Auszubildende und Betriebe an uns wenden. Die Ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) unterstützen bei Lernschwierigkeiten, Prüfungsangst, schlechten Noten oder auch sozialen und familiären Schwierigkeiten. 

Die DAA führt seit vielen Jahren erfolgreich diese Maßnahmen der Jugendberufshilfe durch. Aktuell werden dabei weit über 300 Jugendliche und junge Erwachsene betreut. Ihre lokale und regionale Verankerung in Ostwürttemberger Ausbildungs- und Arbeitsmarkt führt zu bestmöglichen Vermittlungschancen.

Zahlreiche Unternehmen in der Region unterstützen uns bei dieser wichtigen gesellschaftspolitischen Aufgabe.